fbpx

Hans Solo

Hans Solo

Monolog / Hans Solo & XPQ-21

Hans Solo (Frank Schnütgen) und XPQ-21 (Stefano Giachetta) kennen sich schon seit den 80er Jahren, wo sie zusammen in die Lehre zum Informationselektroniker gegangen sind.

Hans Solo, damals jedoch noch nicht als Solokünstler unterwegs, sondern als Frontmann der Rap Formation ƒi-Tiem aus Porz. XPQ-21 damals noch als the Jeyenne auf der Bühne. Zu Beginn traf man sich noch im Kellerstudio in Porz und experimentierte in verschiedene Richtungen. Frank Schnütgen blieb als Hans Solo dem Rap/Hip Hop treu und Stefano Ciachetta widmete sich als Jeyenne den elektronischen Klängen. Der Kontakt blieb jedoch immer bestehen, später über Stefano Giachetta EMS (Electronic Music School), wo Schnütgen auch schon zum Thema elektronische Musik / Synthesizer dozierte.

Als Hans Solo dann seinen Monolog eines Schizophrenen veröffentlichte, keimte bei Stefano Giachetta der Gedanke, davon einen Remix zu machen, jedoch unter seinem aktuellen Namen XPQ-21, unter welchem er auch schon etliche Releases in den vergangenen Jahren hatte. So entstand der Monolog.

de_DE
en_US de_DE