fbpx

Max Cavallera

Max Cavalerra

Biographie

Die Mutter Pianistin, der Vater nebenbei ein angesehener Aquarellmaler. Wen wundert es da, dass künstlerisches Blut durch Max´s Venen strömt? Im Alter von sieben Jahren begann er Schlagzeug- und Klavierunterricht zu nehmen und ließ sich bereits in den wenigen darauffolgenden Jahren von Musik, wie jene von z.B. Jean-Michelle Jarre, wie auch diverser 80er Synthie-Pop Bands, verzaubern. 

Anlässlich dessen begann er ebenfalls frühzeitig mit Vinyl zu experimentieren, woraufhin er die reichhaltigen Facetten der elektronischen Musik kennenlernte. Allerdings erst nach einem Set von Sven Väth, welches nahezu magisch auf ihn wirkte, war es mit seinen mittlerweile 15 Jahren gänzlich um ihn geschehen. 

Nach einigen Gigs in und um München lernte er mit Synthesizern und der zugehörigen Peripherie umzugehen. Seine erste Platte (zusammen mit Oliver Morgenroth) produzierte er im Alter von 18 Jahren. Von da an schien jeder Schritt in seinem musikalischen Leben verplant. 

Er machte seine Ausbildung im Music Shop und verkaufte professionelle Soft- und Hardware, danach arbeitete er im Parasound-Recordstore und war sowohl wichtiger Part im Büro, als auch Resident DJ bei Electric Delicate (Nachtwerk Club). 

Mittlerweile kann der 39-jährige auf eine große Anzahl global gespielter Gigs, Veröffentlichungen auf Labels wie Harthouse, Karmarouge, Frisbee Tracks und natürlich seinem, seit über 15 Jahren treuen Wegbegleiter Broque.de zurückblicken. 

Auch mehrere Alben und eine große Anzahl von Remixen dürfen in diesem Paket nicht fehlen. Stolze 25 Jahre hat der gute Mann bereits auf seinem DJ Daseins-Zähler. 

Aktuell beschallt der Münchner in regelmäßigen Abständen den Münchener Kult-Club Palais und sagt selbst: 

„Ich spiele am liebsten min. 4 Stunden oder länger, um die Magie, Vielfalt und Kraft der elektronischen Musik gänzlich zu entfalten und wirken zu lassen.“

de_DE
en_US de_DE