fbpx

The Electronic Advance

The Electronic Advance

Hinter The Electronic Advance und Mathew Brabham steckt der Komponist und Produzent Mathias Teichmann.

Mathias wurde 1980 in Jena geboren und wuchs in einer kleinen idyllischen Stadt namens Bad Lobenstein auf. Bereits im Alter von 13 Jahren experimentierte er zusammen mit einem seiner besten Freunde an verschiedenen Musikprogrammen und so entstand seine große Leidenschaft für das Produzieren von elektronischer Musik. Er verbrachte unzählige Stunden vor dem Computer und lernte Schritt für Schritt die Programme zu bedienen und Techniken im komponieren und Arrangieren von Musik.

1996 war es dann soweit, Mathias und Marcel gingen mit ihrem Live Act NO-VATION an die Öffentlichkeit und bestritten ihre ersten Live Gigs. Bei Veranstaltungen, die sie selbst organisierten, sammelten sie ihre ersten Bühnenerfahrungen. Richtig los ging es für die beiden als sie 1997 die Chance bekamen, auf einem großen Rave, der Groove Up, in der Freiheitshalle in Hof zu spielen. In deren Umfang erschien auch eine Compilation, auf der neben ihnen, Größen wie Casseopaya und N-SON-X vertreten waren. Trotz der frühen Spielzeit bei diesem Event, brachten sie das Publikum zum Kochen, was dem Veranstalter nicht verborgen blieb und so folgten unzählige Auftritte der beiden. Unter anderem bei Partys des damals sehr angesagten Technoradiosenders EVOSONIC, sowie eine weitere Compilation namens Hot House. Unter anderem spielten Marcel und Mathias mit DJ Größen wie DJ Taucher (einem Trance Urgestein, mit einigen Charterfolgen in den 90ern wie z.B. Infinity), DJ Tanith (von Westbam ́s Label Low Spirit), Marco Zafferano, (vom legendären Label Harthouse) und vielen mehr. Der Höhepunkt für die beiden, die Veröffentlichung ihrer ersten eigenen Platte, Trepitation EP, auf dem Label Toxic Records. Aus räumlichen Gründen trennte sich 2002 der Weg der beiden und das Projekt NO-VATION wurde schweren Herzens auf Eis gelegt.

Nach einer künstlerischen Schaffenspause und mit neuem Equipment begann Mathias 2007 wieder mit dem Produzieren. Nach einer langen und kreativen Zeit im Studio und zahlreichen entstandenen Tracks, war es nun an der Zeit, diese der Öffentlichkeit zu präsentieren und so gründete Mathias 2009 sein erstes Label, City of Drums, auf dem er nun seine Solo Produktionen, unter seinen neuen Projekten, The Electronic Advance und Mathew Brabham veröffentlicht. 2010 erschien dann auch die erste Single, „Munich Airport“, unter seinem Pseudonym The Electronic Advance. Es folgten weitere Singles unter diesem Projekt wie z.B. Calling you und Electro Funk, letztere stieg in Kenia in den iTunes Charts ein und hielt sich dort über 10 Monate. Auch mehrere Auftritte in Deutschland und Österreich bestritt Mathias mit diesem Projekt. Größter Erfolg für The Electronic Advance war Platz 2 in den iTunes Charts in Kazakhstan, mit den Titel Chasing The Sun, aus der Single Lazy Days.

Mit dem Projekt Mathew Brabham bewegte sich Mathias anfangs noch eher im Techno Genre, aber mehr und mehr wurde der Sound von Mathew grooviger und melodiöser, bis er letztendlich seinen neuen Stil gefunden hatte. Und wie könnte man diesen Sound nun beschreiben, werden sich jetzt sicherlich einige von Euch fragen? Man könnte es wohl am Besten so beschreiben: er bewegt sich zwischen Dub-Techno, Tech-House und Deep-House. Am besten aber, Ihr macht euch selbst ein Bild seines Stiles, auf einem seiner Gigs, wo er seine Tracks, Live zum Besten gibt und mit ihnen das Publikum in schweißtreibende Nächte schickt.

Mit Projekten wie Corosun, Abendrot oder Liquid Hands zeigt Mathias auch eine ganz andere Seite von sich. Die Chillout Produktionen von Corosun und Abendrot sind schon fast ein Dauergast der iTunes Charts. Es wurden Platzierungen in Italien, Russland, Frankreich, der Schweiz und auch in Deutschland erzielt.

Seit Anfang 2014 schreibt Mathias auch Musik für Film und Werbung, eine weitere Herausforderung, die er mit Begeisterung verfolgt. Es ist der Traum von vielen Musikern, wenigstens einmal im Leben einen „Movie Score“ geschrieben zu haben. One Million K(l)icks und Ultimate Justice waren die ersten Filmprojekte, für die Mathias die Komposition der Musik übernommen hat. Letzteres hatte Ende 2017 seine Kino-Premiere in Hollywood.

Bei Kooperationen mit verschiedenen DJ ́s und Produzenten wie z.B. Chris Laconi, DJ Nasty Deluxe und Somnia, zeigt Mathew eine Bandbreite, die er sich über Jahre angeeignet hat. Jedes dieser Projekte hat seinen ganz eigenen Charme und seinen eigenen Style, obwohl man immer ein bisschen den „Mathew“ heraushört, wenn man genau hinein hört. Ihr dürft also gespannt sein, wo die Reise mit ihm hinführt, doch eins ist sicher: Auch nach der langen Geschichte, die Mathias schon hinter sich hat, Schluss ist noch lange nicht! Denn er lebt für die Musik! Oder besser gesagt, Mathias ist Musik!

1999 No-Vation – Trepidation EP – Toxic Records

2010 The Electronic Advance – Munich Airport – City of Drums

2010 Abendrot – Zeit und Raum – City of Drums

2011 The Electronic Advance – Calling You – City of Drums

2011 Mindrunner – Journey into the Light – Essential Elements

2011 Abendrot -Ein Neuer Anfang – Junique Musique

2011 Dario Garcia – Summer EP – Essential Elements

2011 The Electronic Advance – Electro Funk – City of Drums

2011 Mindrunner – Sunlight – Essential Elements

2011 Mathew Brabham – Big Bad Drums – City of Drums

2012 Abendrot mit Jaxplode – Tiefe – Junique Musique

2012 Corosun – Earth EP – Junique Musique

2012 The Electronic Advance – Minimal is Maximal – City of Drums

2012 Dario Garcia – Where is the Love Gone – Essential Elements

2012 Oldschool Rocker – Intensive Moments – Essential Elements

2012 Abendrot – Strandcafe – Junique Musique

2012 Mindrunner – Back to Nature – Essential Elements

2012 Mathew Brabham – Be Strong – City of Drums

2012 Liquid Hands – Unleashed Drums – Junique Musique

2012 The Electronic Advance – Electro Electro – City of Drums

2012 Abendrot – der Flug des Phönix – Plusquam Chillout

2013 Corosun – Cosmic Surfer – Junique Musique

2013 Brabham & Krasnitzky – Light Blue Hornet – City of Drums

2013 Oldschool Rocker – Colors of XTC – Essential Elements

2013 Dario Garcia – In Your Eyes – Essential Elements

2013 The Electronic Advance – Lacy Days – City of Drums

2013 Ebasson Vs. Liquid Hands – Fight for a new World – Junique Musique

2014 Mindrunner – Keep on Dreaming – Essential Elements

2014 Corosun – Star Traveller – Junique Musique

2014 Ebasson & Brabham – The Speech – City of Drums

2014 Oldschool Rocker – Industrial Noise – Essential Elements

2015 Abendrot – You Are Gone – Junique Musique

2015 Mathew Brabham – You do me damage – City of Drums

2015 Liquid Hands – Hold you in my Dreams – Junique Musique

2015 The Electronic Advance – Dark City – City of Drums

2015 Yvy Fay & Mathew Brabham – Slowly – City of Drums

2015 Mathew Brabham – Original – City of Drums

2016 Corosun – Inside / Outside – Junique Musique

2016 The Electronic Advance Feat. Yvy Fay – Ghost – City of Drums

2016 Strich Zwo – Sonne ist wie – City of Drums

2016 Mathew Brabham & Nic Pannie ́r – Nuggles – City of Drums

2017 The Electronic Advance – Midnight – City of Drums

2017 Abendrot – The Time Machine – Junique Musique

2017 DJ Nasty Deluxe & Mathew Brabham – If you don’t feel Right – City of Drums 

2017 The Electronic Advance meets Somnia – Interstellar – City of Drums

2017 Strich Zwo – F**k me Palmtree – City of Drums

2017 The Electronic Advance – Cold Dessert – City of Drums

2017 Mathew Brabham – Ey Mami – City of Drums

2017 The Electronic Advance meets Somnia – Impulse – Treibjagd Records

2018 Corosun – Nautilus Junique Musique

2018 Chris Laconi & Mathew Brabham – Breaking – City of Drums

2018 DJ Nasty Deluxe & Mathew Brabham – In the Jungle – City of Drums

2018 The Electronic Advance – Face to Face – City of Drums

2018 Strich Zwo – Hey Du Da – City of Drums

2015 Tom La Mer – Draußen (Mathew Brabham Remix) City of Drums

2015 Colt! – Der Mond wird Blau (Mathew Brabham Remix) – City of Drums

2015 DJ Cana-pe – Musik ist das Beste /The Electronic Advance Remix) -City of Drums 

2016 Der Sebo – Friedrichshain (The Electronic Advance Remix) – City of Drums

2016 Tom La Mer – Are we Dreaming (Mathew Brabham Remix) – Essential Elements 

2016 Daniel Briegert – Cubemission (Mathew Brabham Remix) – A45 Music

2016 Benito – Make my Day (Mathew Brabham Remix) – City of Drums

2016 Somnia – Therapie (The Electronic Advance Remix) – City of Drums

2016 Colt! – Notnagel (The Electronic Advance Remix) – City of Drums

2016 Syno Live – Good Night (The Electronic Advance Remix) – Morgentau Music 

2017 Wild und Verwegen – Zimbabwe (Mathew Brabham Remix) – City of Drums 

2017 Bendito – City (Mathew Brabham Remix) – City of Drums

2017 Tom La Mer – Expecting (The Electronic Advance Remix) – City of Drums

2017 JR Electric – Detroit (Strich Zwo Remix) – City of Drums

2017 Chris Laconi – Illuster (Mathew Brabham Funk Remix) – City of Drums

2017 Somnia – Expedition (DJ Nasty Deluxe & Mathew Brabham Remix) City of Drums 

2017 Sascha Berkenser – You Are Here (Strich Zwo Remix) – City of Drums

2017 Syno Live – Awareness (Mathew Brabham Remix) – City of Drums

2018 Somnia – Under the Moon (Strich Zwo Remix) – City of Drums

2018 Wild und Verwegen – Want This (Mathew Brabham Remix) Shaker Plates

2018 Bendito – Bitch (Oldschool Rocker Remix) – City of Drums

2018 Kevin Lundershausen – Pineapple Juice (The Electronic Advance Remix) Schalldruck Music Records 

2018 Andree Wischnewski – Wet (The Electronic Advance Remix) – City of Drums

2018 Mikerobenics – Julika (The Electronic Advance Remix) – BluFin Records

2018 Klangstörung – Craving (Liquid Hands Remix) Schalldruck Music Record

2018 Zinner & Orffee – Passenger (Abendrot Remix) – City of Drums

2018 Zinner & Orffee – Passenger (DJ Nasty Deluxe & Mathew Brabham Remix) – City of Drums

2018 Daniel Freiberg & Miss Vim – Big City Stress (Abendrot No Stress Remix) Tonwandler Records

2018 B.Infinite & Chris Cowley – Near (Mathew Brabham Remix) – KHB Music

2018 B.Infinite & Chris Cowley – Near (Mathew Brabham Radio Edit) – KHB Music

2015 One Million K(L)icks – Silent Partners / Bavaria Films

2017 Ultimate Justice – Sony / Silent Partners

Plan B – Innsbruck

Palais – München

Amber – München

Alice Club – Saarbrücken

Club 43 – Ruppersdorf

Silodom – Saarbrücken

U-Boot – Bayreuth

Housemarke – Presseck

Weihnachts Rave – Bamberg

Freiheitshalle – Hof

Rockwerk – Hof
Flamingoclub – Münchberg

Sonne Mond und Sterne Music Camp 2015-2018 

James – München

Luna Park Rave 1&2 – Lehesten

Club Trafo – Plauen

Rave Revolution – Bayreuth

Domius Club – Makedonsiki Brod / Mazedonien Liquid – Ohrid / Mazedonien

Gaza Nightclub – Struga / Mazedonien Klangkeller – Fulda

Kubra – Bad Lobenstein

Kulturhouse – Bad Lobenstein

Freaky Friday – Remptendorf

Bullit – München

Oben Air Unten Wiese Festival – Saalfeld

Club Filou – Hof

Nachtsalon – Marburg

SOFA Sommerfest – Bad Lobenstein Partyscheune – Hirschberg

de_DE
en_US de_DE